Spiele für die Ritterparty

Ritter-Wappen mit Schild und kreuzenden Schwertern

Normale Spiele für den Kindergeburtstag kommen für die Ritterparty natürlich nicht in Frage. Die Wettspiele müssen zur Mottoparty passen: Beim Rittergeburtstag wird nicht gespielt, sondern ein waschechtes Ritterturnier abgehalten, bei dem die kleinen Ritter und Burgfräulein ihren Mut, ihr Geschick, ihre Stärke und ihre Schnelligkeit beweisen. Im Folgenden finden Sie die passenden Spiele für ein richtiges kleines Ritterturnier.

Ritterschwert mit der Zahl 1

Schnelligkeit: Reise auf die Ritterburg

Das brauchen Sie:
  • Musik
  • Stühle oder Kissen

Beim ersten Spiel des Ritterturniers müssen die kleinen Ritter ihre Schnelligkeit unter Beweis stellen. Das Spiel kennt wohl jedes Kind, das schon mal auf einem Kindergeburtstag war: Reise nach Jerusalem. Bei der Ritterparty heißt es jedoch: Reise auf die Ritterburg. Das Spiel können Sie mit Stühlen oder mit Kissen, die Sie auf den Boden legen, spielen. Wenn Sie die Reise zur Ritterburg mit Stühlen spielen, so stellen Sie diese so auf, dass sich zwei Stuhlreihen bilden, bei denen die Stühle immer mit dem Rücken zueinander stehen. Wenn Sie Kissen oder Tücher verwenden, legen Sie diese in einem Kreis auf dem Boden. Wichtig ist, dass immer ein Stuhl / Kissen weniger im Spiel ist, als Kinder mitspielen.

Sind die Stühle / Kissen aufgestellt, so kann die Reise zur Ritterburg beginnen. Es wird Musik, am besten zur Mottoparty passende Mittelalter-Musik, abgespielt. Solange die Musik spielt, laufen, oder noch besser, reiten die stolzen Mitglieder des Ritterordens auf ihren unsichtbaren Turnierpferden um die Stühle bzw. Kissen. Sobald die Musik ausgemacht wird, müssen die kleinen Ritter so schnell wie möglich einen der Stühle oder Kissen besetzen. Das Kind, das keinen Stuhl mehr erwischt hat, scheidet aus. Für die nächste Runde wird wieder ein Stuhl bzw. Kissen entfernt. Der Mitspieler, der als letztes übrig bleibt, hat dieses Turnierspiel gewonnen. Für die anderen Kinder gibt es, damit das Ausscheiden nicht so schwer fällt, eine kleine Süßigkeit oder ein kleines Spielzeug als Trostpreis.

Ritterschwert mit der Zahl 2

Klugheit: Hütchen-Memory

Das brauchen Sie:
  • Zeitungspapier
  • Jeweils zwei Stück identischer Süßigkeiten

Ein Ritter muss nicht nur stark und mutig sein, sondern auch was im Köpfchen haben. Nur ein schlauer Ritter ist auch ein guter Ritter. Mit diesem Ritterparty-Spiel können die kleinen Burgfräulein und Ehrenmänner beweisen, dass sie genauso schlau wie mutig sind. Das Spiel ist eine Art Memory, nur nicht mit Karten, sondern mit kleinen Hütchen. Die Hütchen basteln Sie am einfachsten aus Zeitungspapier. Entweder Sie falten kleine Papierhüte oder Sie basteln mit Hilfe von Zeitungspapier und etwas Klebeband kleine Zylinder. Für das Partyspiel benötigen Sie eine gerade Anzahl an Hütchen. Planen Sie mit etwa zwei bis drei Mal so vielen Hütchen ein, wie Kinder auf der Ritter-Geburtstagsparty sind. Sind beispielsweise 6 Kinder auf dem Geburtstag, so falten Sie zwischen 16 oder 18 Papierhütchen.

Unter den Hütchen werden kleine Süßigkeiten versteckt. Ganz wichtig hierbei ist, dass Sie immer zwei identische Süßigkeiten haben, die die kleinen Nachwuchsritter auch sofort als zusammengehörige Paare erkennen können, zum Beispiel zwei rote Bonbons, zwei grüne Lutscher oder zwei Mini-Schokotäfelchen. Stellen Sie vor dem Spiel die Papierhütchen auf dem Fußboden auf und verstecken Sie die Süßigkeiten darunter. Achten Sie darauf, dass die Kinder Sie dabei nicht beobachten, denn die kleinen Ritter sollen ja nicht wissen, unter welchem Hütchen welche Süßigkeiten versteckt sind.

Wie beim Memory müssen die kleinen Adeligen nun durch abwechselndes Aufdecken der Hütchen die Süßigkeiten finden, die zusammen gehören. Der Reihe nach dürfen die Mitspieler immer zwei Hütchen aufdecken. Liegen darunter zwei zusammenpassende Süßigkeiten, so darf er diese behalten. Wenn nicht, muss er sie wieder zudecken und der nächste Ritter ist an der Reihe. Bei einem Geburtstag mit jüngeren Kindern werden die geplünderten Hütchen vom Spielfeld genommen. Bei einer Party mit älteren, gestandenen Rittern können diese ruhig auf dem Spielfeld bleiben, um so das Spiel für die Ritterparty noch etwas spannender zu machen.

Ritterschwert mit der Zahl 3

Geschicklichkeit: Dracheneierlauf

Das brauchen Sie:
  • Löffel
  • Hartgekochte Eier

Ein Ritter muss nicht nur schnell, sondern auch geschickt sein. Mit diesem Spiel können die kleinen Ritter auf der Geburtstagsfeier beides beweisen. Am besten wird das Wettspiel im Freien veranstaltet. Doch auch in einer Wohnung mit genügend Platz kann gespielt werden. Hierfür wird die Strecke einfach etwas verkürzt, dafür aber ein paar kleine Hindernisse, wie beispielsweise ein Schuhkarton zum Darübersteigen oder ein Seil zum unten Durchkrabbeln, eingebaut. Aus Platzgründen sollten in der Wohnung auch immer nur zwei Kinder gegeneinander antreten. Sonst kommen sich die kleinen Gäste der Ritterparty zu sehr in die Quere.

Wenn Sie den Dracheneierlauf im Freien abhalten, so stecken Sie einfach eine kleine Rennstrecke ab, die die Kinder zusammen mit ihren Dracheneiern zeitgleich ablaufen müssen. Für den Dracheneierlauf benötigen Sie für jeden Teilnehmer des Spiels ein Ei, am besten hartgekocht, und einen Löffel. Die kleinen Gäste der Party müssen die Rennstrecke ablaufen und dabei ihr Drachenei auf dem Löffel balancieren. Das Ei darf nicht mit den Händen festgehalten werden. Die Regeln können, wenn das Ei zu Boden fällt, je nach dem Alter der Kinder auf der Party angepasst werden. Entweder die Kinder müssen, wenn das Drachenei herunterfällt, wieder zurück an den Start, oder sie dürfen es einfach wieder aufheben und weiterlaufen, oder aber die Mitspieler scheiden aus dem Rennen aus, wenn das Ei runterfällt. Aber auch hier gilt natürlich: Auf einem Kindergeburtstag geht niemand leer aus. Verteilen Sie kleine Trostpreise, die die kleinen Geburtstagsgäste nach der Party als Mitgebsel mit nach Hause nehmen können.

Ritterschwert mit der Zahl 4

Mutprobe: Drachenfütterung

Das brauchen Sie:
  • Umzugskarton
  • Wasserfarben
  • Rohe Nudeln

Dieses Partyspiel ist nur etwas für besonders mutige Burgfräulein und Ritter, denn der Burgdrache muss gefüttert werden. Malen Sie auf die Vorderseite eines großen Kartons, beispielsweise eines Umzugskartons, mit Wasserfarben einen Drachen auf. Scheiden Sie aus dem Karton ein ungefähr 15 x 15 Zentimeter großes Loch für das Drachenmaul aus. Stellen Sie den Karton so auf, dass er nicht so leicht umfallen kann, zum Beispiel, indem Sie in den Karton einen schweren Kochtopf oder ähnliches stellen. Die kleinen Gäste der Ritterparty müssen nun rohe Nudeln, beispielsweise Rigatoni, in das Maul des Drachens werfen. Das Kind, das den Drachen mit den meisten Nudeln gefüttert hat, hat das Spiel gewonnen.

Ritterschwert mit der Zahl 5

Kampfeskunst: Luftballons treten

Das brauchen Sie:
  • Luftballons
  • Schnur

Mit diesem Ritterspiel können die kleinen Vasallen beweisen, wer von ihnen der beste Kämpfer ist. Das Spiel wird am besten auf einem Geburtstag im Freien gespielt, jedoch wird vor dem Spiel ein abgegrenztes Spielfeld definiert. Für das Wettspiel bekommt jedes Kind einen prall aufgeblasenen Luftballon, der mit einer ca. 30 bis 40 cm langen Schnur an das Fußgelenk gebunden wird. Die Ritter müssen sich auf dem Spielfeld aufstellen. Auf „Los“ müssen sie versuchen, die Luftballons der anderen Ritter kaputt zu treten. Dabei müssen sie natürlich aufpassen, dass ihr eigener Luftballon nicht zertreten wird. Das Kind, das seinen Luftballon am längsten vor dem Zerplatzen bewahren kann, hat das Kindergeburtstagsspiel gewonnen und darf sich auf dem Geburtstag, zumindest vorübergehend, als Anführer des Ritterordens feiern lassen.

Ritterschwert mit der Zahl 6

Treffsicherheit: Dosenwerfen

Das brauchen Sie:
  • Leere Dosen
  • Tennisbälle

Bei diesem Spiel können die kleinen Teilnehmer der Ritterparty ihre Treffsicherheit beweisen. Für den Wettstreit benötigen Sie sechs leere Konservendosen. Die Dosen sollten alle gleich groß sein. Waschen Sie die Dosen aus und entfernen Sie den Deckel. Die Dosen werden in ein paar Metern Entfernung zu den Kindern auf einen Tisch oder eine Bank aufgetürmt. Die Kinder müssen nun mit Tennisbällen oder kleinen Gummibällen auf die Dosen werfen und versuchen, den Turm zum Einstürzen zu bringen. Jeder Ritter hat drei Würfe. Wird der Dosenturm eingeworfen, so stellen Sie die Dosen wieder auf. Da der Rand der Dosen sehr scharf ist, passen Sie gut auf, dass sich die Kinder an den Dosen nicht schneiden. Den Gewinner des Spiels erwartet nicht nur eine ritterliche Prämie, er wird auch offiziell zum Ritter geschlagen und in den Adelstand gehoben. Aber auch die anderen Gäste des Kindergeburtstags gehen natürlich nicht ganz leer aus.

Aus unserem Shop